Das mediABC - Fort- und Weiterbildungen
Das mediABC - Fort- und Weiterbildungen

Das Becken aus viszeraler Sicht – Zusammenhänge bei funktionellen Organ (25 FP) – 241BVSMD

Kursziel:
Sie lernen in diesem Kurs die viszeralen und somatischen Zusammenhänge bei Funktionsstörungen im Bereich des Beckens kennen und behandeln. Dabei legen wir sehr viel Wert auf die engen Verknüpfungen der unterschiedlichen Systeme wie: Nervales System, vaskuläres System, verbindende fasziale oder sonstige bindegewebige Strukturen und natürlich Organe und Gelenke des Bewegungsapparates.

Lernziel:
Sie erarbeiten sich tief gehende Erkenntnisse in der Anatomie des Beckens und seiner Organe sowie deren Verbindungen. Weiter lernen Sie alle relevanten nervalen und vaskulären Versorgungen kennen. Sie erforschen die funktionellen und physiologischen Zusammenhänge des Beckens und seiner benachbarten Organe und Organaufhängungen. Sie erarbeiten im Kurs strukturierte Untersuchungstechniken, die es Ihnen ermöglichen, für jeden Patienten eine individuelle Behandlungsstrategie zu entwickeln, welche zur Ursache der Beschwerden vordringt und diese löst. Unser Ziel ist es nicht, Ihnen ein Schema zur Behandlung aufzuzeigen, sondern Sie zu einem selbstständig logisch denkenden Therapeuten zu qualifizieren.

Hintergrund:
Sie als Physiotherapeut sind mit einem Patienten konfrontiert, welcher seit Jahren mit rezidivierenden Beschwerden zu Ihnen in die Praxis kommt. Ihr gesamtes Repertoire an physiotherapeutischen und manualtherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten wurde ausgeschöpft und trotzdem sind die Beschwerden des Patienten immer wieder kehrend. Mit diesem Kurs erhalten Sie die Möglichkeit, „tiefer“ in das Becken zu schauen, um nach Mobilitätsverlust durch Narben oder abgeklungenen Entzündungen zu suchen und die Mobilität und Motrizität der Organe und ihrer Aufhängungen zu verbessern.
Dieser Kurs ist eine Weiterbildung der FobiAk-Schmiede: Synthese aus Wissenschaft, Evidenz und Empirie.

Lehrplan:
40 % Theorie, 60 % Praxis
– Anatomie des Beckens und seiner umgebenden Strukturen
– Funktionelle Anatomie und Biomechanik im parietalen und viszeralen Bereich
– Palpation und Abgrenzung einnthese aus Wissenschaft, Evidenz und Empirie.

Lehrplan:
40 % Theorie, 60 % Praxis
– Anatomie des Beckens und seiner umgebenden Strukturen
– Funktionelle Anatomie und Biomechanik im parietalen und viszeralen Bereich
– Palpation und Abgrenzung einzelner Strukturen
– Palpation zur Befunderstellung
– Differentialdiagnostische Tests
– Safetys
– Behandlung im parietalen und viszeralen Bereich

Lehrmaterial:
Sie erhalten ein Skript.

Dozent:
Rüdiger Aratsch
Physiotherapeut, Osteopath B. Sc., Heilpraktiker, Dozent FobiAk

Hinweise:
Mitzubringen sind an der Haut abwischbare Stifte und ein Badehandtuch oder Laken für die Behandlungsbank.

Diesen Kurs führen wir zusammen mit unserem Kooperationspartner durch.

Weitere Informationen und Anmeldung über:
VPT e.V. Landesgruppe Mitte
Geschäftsbereich Weiterbildung
Porsestr. 8 a
39104 Magdeburg
Tel. 0391/408 298 10
Fax: 0391/408 298 29
Mail: weiterbildung-magdeburg@vpt-mitte.de
https://vpt-mitte.de/

Status -
Kursleitung Rüdiger Aratsch
Kursnummer 241BVSMD
Kursgebühr € 375,00 (inkl. Skript und Getränken/Snacks)
Beginn Fr., 11. Oktober 2024
Uhrzeit 09:00 Uhr
Termine

11.10.2024 – 13.10.2024

Zielgruppe Physiotherapeuten, Masseure mit MT, Heilpraktiker, andere nach Absprache
Standort Magdeburg
Ansprechpartner Das mediABC Team
 +49 (911) 957 630 10
Routenplaner Online Kurs


Kurstitel Das Becken aus viszeraler Sicht – Zusammenhänge bei funktionellen Organ (25 FP) – 241BVSMD
Kursnummer 241BVSMD
Kursgebühr € 375,00 (inkl. Skript und Getränken/Snacks)
Beginn Fr., 11. Oktober 2024
Uhrzeit 09:00 Uhr