Das mediABC - Fort- und Weiterbildungen
Das mediABC - Fort- und Weiterbildungen

HT 16 – Intensivstufe Hand III – „Hand und Schienenbau Teil II“ (16 FP) – 2316HT16

Kursziel:
Die „Zertifizierten Handtherapeuten der AFH“ besitzen ein umfassendes theoretisches Wissen und haben die notwendigen praktischen Fähigkeiten erworben um jegliche Erkrankungen sowie Verletzungen im Bereich der Hand, unter Einbindung des gesamten Bewegungsapparates, adäquat und kompetent zu behandeln.

Lernziel:
– Pathomechanische Aspekte rheumatischer und neurologischer Erkrankungen im Schienenbau kennen und beachten lernen
– Besonderheiten des Schienenbaus bei rheumatischen und neurologischen Erkrankungen kennenlernen
– Kenntnisse in der Anpassung von thermoplastischen Schienen mit dem Schwerpunkt rheumatischer und neurologischer Erkrankungen erlangen
– Therapiemodelle hinsichtlich der Applikation von Schienen in der Rheumatologie und Neurologie erarbeiten und praktisch umsetzen können

Hintergrund:
Die „Zertifizierten Handtherapeuten der AFH“ zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche Fachkompetenz aus, welches direkt an evidenzbasiertes Wissen gekoppelt ist. Damit werden sie zum direkten Bindeglied des Handchirurgen und aller an der Handtherapie- und Handrehabilitation beteiligten Berufsgruppen. Auch können sie im Sinne einer Supervision ihr Vorgehen am Patienten hinterfragen und daraus neue Behandlungsstrategien entwickeln. Somit tragen die „Zertifizierten Handtherapeuten der AFH“ im Wesentlichen zur Qualitätssicherung und Steigerung des Qualitätsstandards für jegliches handtherapeutisches Handeln bei.

Lehrplan:
– Schienen in der Rheumatologie
o Pathomechanische Aspekte und deren Auswirkung auf den Schienenbau
o Indikationen/Kontraindikationen von Schienen in der Rheumatologie
o Besonderheiten des Schienenbaus in der Rheumatologie
o Herstellung diverser Schienen zur Korrektur rheumatischer Deformitäten
o Vorstellung weiterer Schienen in der Rheumatologie in Theorie
– Schienen in der Neurologie
o Wichtige Aspekte neurologischer Pathologien und deren Auswirkungen auf den Schienenbau
o Indikationen/Kontraindikationen von Schienen in der Neurologien
o Vorstellung weiterer Schienen in der Rheumatologie in Theorie
– Schienen in der Neurologie
o Wichtige Aspekte neurologischer Pathologien und deren Auswirkungen auf den Schienenbau
o Indikationen/Kontraindikationen von Schienen in der Neurologieo Besonderheiten des Schienenbaus in der Neurologie
o Herstellung von Schnittmustern und Bau verschiedener statischer und dynamischer Schienen nach Schädigung peripherer Nerven
o Erläuterung weiterer Schienen in der Neurologie in Theorie

Lehrmaterial:
Sie erhalten ein ausführliches Skript.

Prüfung:

Dozent/in:
Lehrteam AFH

Hinweise:
Wir empfehlen die Module HT1-HT6 in der Reihenfolge zu belegen. Die Module können auch einzeln gebucht werden und müssen nicht zwingend zusammenhängend belegt werden.

Status -
Kursleitung Lehrteam AFH
Kursnummer 2316HT16
Kursgebühr € 420,00 (inkl. Skript und Getränken/Snacks)
Beginn Sa., 21. Januar 2023
Uhrzeit 09:00 Uhr
Termine

21.01.2023 – 22.01.2023

Zielgruppe Abgeschlossene Berufsausbildung als Ergotherapeut und/oder Physiotherapeut
Standort Nürnberg
Ansprechpartner Das mediABC Team
 +49 (911) 957 630 10
Routenplaner Ihre Route nach: Nürnberg


Kurstitel HT 16 – Intensivstufe Hand III – „Hand und Schienenbau Teil II“ (16 FP) – 2316HT16
Kursnummer 2316HT16
Kursgebühr € 420,00 (inkl. Skript und Getränken/Snacks)
Beginn Sa., 21. Januar 2023
Uhrzeit 09:00 Uhr